Donnerstag, 1. Dezember 2016

blaue Strickjacke

Hey, schon wieder ein Eintrag! Juchuu!
Dank Julia von Esine konnte ich bei ihrem letzten Besuch einige meiner für mich genähten Sachen fotografieren (Julia, ich habe doch tasächlich noch zwei Sachen vergessen :D). Eine selbstgenähte Strickjacke wird hier ständig getragen:

Dienstag, 29. November 2016

Outdooranzug aus Walk

Also ehrlich! Wie lange ist mein letzter Walkpost nun schon her? Ich weiß es nicht mehr ':D Dabei war das hier letztes Jahr mein Lieblingsmaterial!
Naja, immerhin kommt jetzt wieder ein Beitrag!
Ich habe meiner Tochter einen gefütterten Walkanzug genäht.

Freitag, 25. November 2016

Kleider für die KiTaPuppen

Ach, ich glaube, dieses Jahr wird das nichts mehr mit dem regelmäßigen Bloggen. Zu viel ist hier gerade im echten Leben passiert. Zu viele Gedanken müssen jetzt gedacht werden. Zu viele Wunden müssen jetzt erst einmal heilen können. Da fällt natürlich einigen hinten runter, wenn sich vorne neue Prioriäten reinquetschen... Ich bin ja froh, dass ich wenigstens wieder an die Nähmaschine gefunden habe. Vor ein paar Tagen sogar mit einem halbwegs aufwendigen Projekt, das ich euch hoffentlich bald vorstellen werde.

Heute aber erst mal endlich die Fotos der Kleider für die halbnackten Puppen aus der KiTa meiner Kinder. Das hatte ich schon lange vor. Und da kam der Probenähaufruf von Kristina aka Firlefanz für die Überarbeitung ihres Puppenjumper-Freebooks gerade recht als endgültiger Ansporn. Und so sind vor ein paar Wochen schon ein paar süße Kleidungsstücke entstanden. Fotografiert habe ich sie allerdings erst gestern, was mir sehr leid tut für Kristina. So konnte ich leider rechtzeitig keinen Designbeispielbeitrag leisten.

Aber jetzt immerhin diesen Post hier :)


Mittwoch, 2. November 2016

Ein weiterer Kimonopullover

Habe ich im Oktober tatsächlich wieder nur einen Post gemacht? Ui... Ich hoffe, dass das Bloggen bald wieder mehr Fahrt aufnimmt. Tatsächlich habe ich ja auch ganz viel genäht. Und Fotos gibt es nun Dank Julia auch endlich wieder ganz viele. Jetzt muss ich sie euch nur noch nach und nach zeigen :)

Heute fange ich mit einer weiteren Variante des Kimonopullovers, an dem ich gerade arbeite, an. Nach der Version mit Wickelkragen und Wickelkapuze hier nun ein offener Ausschnitt.

Freitag, 14. Oktober 2016

Es wird...

Ach Mensch, schon wieder lange nix geschrieben. Dabei bin ich gar nicht mal untätig. Ich bin voller Schwung und nähe viel. Aber ich komme mit dem Fotos machen nicht hinterher. Draußen ist es nicht mehr so warm und lange hell. Und immer nur Balkonfotos oder schlechte Drinnenfotos mag ich auch nicht. Aber vermutlich bleibt mir nichts anderes übrig. Hoffentlich kommen wir am Wochenende alle raus und haben die Gelegenheit ein paar Fotos zu machen :)

Dass ich keine Fotos gemacht habe, heißt ja nicht, dass es hier gar nichts zu sehen gibt. Denn zum Glück sind beim Probenähen in der wirklich lieben und gemütlichen Runde für den Kimonopullover schon ein paar wirklich schöne Exemplare entstanden. Die schönsten Fotos davon mag ich euch schonmal zeigen!

Dienstag, 27. September 2016

bequeme Hosen

Ach, was habe ich gerade wieder ein schlechtes Gewissen... Liebe, liebe, liebe Frau Käferin! Ich habe Dich nicht vergessen! Deine schöne SuSA Aktion muss nur endlich mal angegangen und verschickt werden :(
Die Hose nach Deinem Freebook, die Du meiner Tochter zugeschnitten geschickt hast, sitzt so schön, dass ich vorgestern gleich drei weitere zugeschnitten und genäht habe.

Montag, 26. September 2016

Wieder ein paar Unterbuxen

Heute nur ein ganz kleiner Post. Wer meinen Blog von Anfang mal gelesen hat, weiß, dass mein Großer etwas kräftiger ist und sich der Hosen und Unterhosenkauf somit etwas schwieriger gestaltet.
Zum Glück kann Mama nähen :) Und so wurden hier aus Stoffresten immer wieder mal neue Unterhosen nach dem Freebook Retroshorts von Liebedinge genäht.

Mittwoch, 21. September 2016

Kimonopullover Nummer 2 und Probenähaufruf

Ziemlich am Anfang meiner Bloggerzeit hatte ich euch einen selbstentworfenen Kimonopullover gezeigt. Ich trage ihn wirklich gerne. Ich mag total gerne die kurzen weiten Ärmel, unter die man einen tollen Farbakzent ziehen kann. Und ich finde, dass mir der Schalkragen da gut gelungen war. Schon sehr lange hatte ich geplant, ein Schnittmuster daraus zu erstellen.
Und ganz zuuuufällig bricht ja jetzt der Herbst an ;) Also ein guter Zeitpunkt dafür!

Gedacht. Getan! Ich habe den Schnitt digitalisiert und zeige euch heute eine weitere Variante des Kimonopullovers.

Samstag, 10. September 2016

Tunika und Hose

Der letzte Post ist schon eine ganze Weile her. Das hatte mehrere Gründe, von denen keiner der eigentliche Hauptgrund war. Vielmehr war es die Summe aus allem. Ich nähe momentan wirklich kaum noch... Aber das kommt sicherlich bald wieder. Private Holpereien, schönes Wetter, seltsame Vorgänge bei Facebook und letztendlich ein ganz anderes Projekt im Hintergrund führten erst dazu, dass ich mit dem Bloggen pausierte, dann dass ich keine Fotos mehr machte und schließlich dass ich auch nichts mehr nähte. Und das obwohl sich die Ideen in meinem Kopf stapeln! Ich würde sie gerne alle einzeln vom Stapel herunter nehmen und endlich in ihr eigenes Licht stellen. Doch irgendwie... ist es noch nicht so weit.
Dafür möchte ich euch nun wenigstens nach und nach die immerhin bereits fotografierten, aber nicht vorgestellten Sachen zeigen. Und heute fange ich damit einfach mal an.
Schon im letzten Post zur Libellentunika konntet ihr einen kleinen Blick auf die kurze Hose werfen, die meine Tochter trug.

Dienstag, 2. August 2016

Libellentunika

Als ich vor gar nicht langer Zeit mit meiner Tochter Julia von Esine besucht habe, kackte sich meine Kleine von oben bis unten ein.
Na? Ein toller Anfang für einen Post, oder? ;D Aber ich muss doch die GANZE Entstehungsgeschichte erzählen ;D
An diesem Tag war es sehr heiß, und ich hatte tatsächlich auch nur eine Wechselhose mit (hab nicht erwartet, dass ALLES voll gemacht wird). Aber Julia kramte in ihrer Kleiderkiste und beförderte eine luftige, dünne und unglaublich süße Tunika zu Tage, die sich meine Tochter ausleihen durfte.
Diese Tunika war so schön, dass ich das Schnittmuster abnahm und nachnähte. Ein erster Prototyp sah schon richtig toll aus, obwohl er bloß aus einem seltsamen Tischdeckenkarowebstoff genäht war. Den zeige ich euch auch bald mal.
Aber ein paar Kleinigkeiten habe ich noch am Schnitt und an der Verarbeitung geändert. Und dann habe ich eine kleine Kostbarkeit angeschnitten: